Am 27. März organisierte der Verein «Olten im Wandel» gemeinsam mit «Neustart Schweiz» einen Informationsabend zu einer möglichen neuen Wohngenossenschaft in Olten. Der Anlass stiess auf reges Interesse und lockte fast 50 Personen ins Flörli.

Zu Beginn stellte Fred Frohofer die verschiedenen Genossenschaften vor, die in Zürich die Idee von «Neustart Schweiz» teilen oder noch nach deren Idee in Planung sind. Er erzählte auch, dass das eigentliche Konzept der «sozial und ökonomisch integrierten Nachbarschaften» in genau diesem Raum im Flörli an einer Vorstandsretraite entstanden ist. Kim Jana Degen erläuterte im Anschluss das Konzept im Detail. Unter anderem stellte sie die Möglichkeit der landwirtschaftlichen Zusammenarbeit vor und zeigte auch auf, wie ein Mikrozentrum in einer Nachbarschaft aussehen könnte. Fred Frohofer konnte die Ausführungen immer wieder mit passenden Beispielen aus der Kalkbreite untermalen. So haben die Wohnungen in der Kalkbreite zum Beispiel keine Gefrierfächer, dafür steht im Keller ein grosser Kühlraum, dessen Abwärme gleich für die Warmwasseraufbereitung genutzt wird.

Nach dieser rund halbstündigen Einleitung wurde die Chance genutzt und die Anwesenden stellten Fragen zur Präsentation und zur Herangehensweise an ein solches Projekt. Unter anderem wurde auch die Finanzierung diskutiert und mögliche Optionen aufgezeigt. Dennoch muss dies später noch vertieft diskutiert werden. «Der Anlass hat unsere Erwartungen definitiv übertroffen und es war sehr spannend, wie viele Ideen und konkrete Fragen bereits zusammen gekommen sind.» fasst Raphael Schär, Mitinitiator bei «Olten im Wandel», den Abend zusammen. Auf einer Liste konnten sich die Teilnehmenden für den Projekt-Newsletter eintragen. Wer dies noch tun möchte, kann sich auch via E-Mail bei info@oltenimwandel.ch melden. Im Verlaufe der nächsten Woche wird dann über diesen Kanal über die nächsten Schritte informiert. Geplant ist unter anderem ein Nachmittag oder Abend um die gesammelten Ideen zusammenzutragen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Kategorien: LeONa's Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

LeONa's Weg

Zweite Jahresversammlung (2019)

Am 1. April fand unsere zweite Mitgliederversammlung im Cultibo statt. Der Vorstand blickte auf ein interessantes und spannendes Jahr zurück. Mehr dazu im kurzen Jahresbericht (FOLGT). Für das aktuelle Jahr wird das Gefäss «Leona trifft Weiterlesen …

LeONa's Weg

LeONa traf sich am 26. Februar 2019

Alle 3 Monate treffen sich Mitglieder und Interessierte der LeONa zum „LeONa trifft sich“. An der Veranstaltung im Februar 2019 haben wir Ausschnitte aus der Sendung Doppelpunkt vom März 2015 gehört. Das Thema der Sendung Weiterlesen …

LeONa's Weg

Workshop am 15. Oktober 2018

Am 15. Oktober 2018 haben wir uns zur Weiterentwicklung unserer Vision im Flörli getroffen. Der Fokus der Diskussion lag auf den halb-öffentlichen und öffentlichen Räumen in der LeONa. Es fanden sehr interessante Gespräche statt und Weiterlesen …